Zuständige Behörden in Österreich

In Österreich sind die Zuständigkeiten für die Anwendung von Genetisch veränderten Organismen (GVOs) auf drei Bundesministerien aufgeteilt. Zuständige nationale Behörden für GVO Anwendungen und für Verfahren nach dem Cartagena Protokoll sind:

  • Das Bundesministerium für Gesundheit und Frauen (BMGF):
    für Anwendungen zu kommerziellen oder entwicklungstechnischen Zwecken durch alle Institutionen ausser Universitäten sowohl im geschlossenen System (gemäß Richtlinie 90/219/EWG), als auch in Bezug auf absichtliche Freisetzungen und das Inverkehrbringen von GVO (gemäß Richtlinie 2001/18/EG), bzw. das Inverkehrbringen von GV-Futter und Lebensmitteln (gemäß Verordnung (EG) 1829/2003).
  • Das Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW):
    für Anwendungen von GVO im geschlossenen System und in Bezug auf absichtliche Freisetzungen von GVO in die Umwelt, die von Universitäten bzw. wissenschaftlichen Einrichtungen des Bundes durchgeführt werden.
  • Das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW):
    als zusätzliche Behörde für die absichtliche Freisetzung und das Inverkehrbringen von GVO (gemäß Richtlinie 2001/18/EG) bzw. die Zulassung von GV Futter- und Lebensmittel (gemäß Verordnung (EG) 1829/2003) in Bezug auf Umweltgefahren und landwirtschaftliche Aspekte. Das Umweltbundesamt unterstützt das BMLFUW in dieser Funktion.

Bundesministerium für Gesundheit und Frauen (BMGF):

Dr. Dietmar Vybiral

Bundesministerium für Gesundheit und Frauen (BMGF)
Abt. II/B/14 (Gentechnik)
Radetzkystrasse 2
A-1031 Wien
Tel: +43-1-71100-644486
Fax: +43-1-71344042071
E-Mail

Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW):

Dr. Alois Haslinger
Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW)
Sektion II, Abteilung 10b ( Gentechnik und Tierversuchswesen)

Rosengasse 2-6
A-1014 Wien
Tel: +43-1-531 20-7114
Fax: +43-1-531 20-6205 
E-Mail

Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW):

Dr. Helmut Gaugitsch
Umweltbundesamt
Spittelauer Lände 5
A-1090 Wien
Tel: ++43-1-31304/3133
Fax: ++43-1-31304/3700
E-Mail

Gentechnikkommission und wissenschaftliche Ausschüsse der GTK:

Zur Beratung über Fragen der Vollziehung des Österreichischen Gentechnik-Gesetzes (GTG) wurde die österreichische Gentechnikkommission eingerichtet. Die Gentechnikkommission ist aus Vertretern der Ministerien, Sozialpartnern und wissenschaftlichen Sachverständigen (aus Naturwissenschaft, Medizin und Ethik) zusammengesetzt. Sie berät die befassten Ministerien in grundsätzlichen Fragen der Anwendungen der Gentechnik, und erstellt regelmäßige Berichte sowie führt das sogenannte Gentechnikbuch, in dem die Kommission den Stand von Wissenschaft und Technik in Bezug auf Anwendungen von GVO dokumentiert.

Zusätzlich wurden mit dem GTG drei wissenschaftlichen Ausschüsse eingerichtet, welche Anmeldungen und Anträge zur Verwendung von GVO begutachten und Stellungnahmen zu Fragen der Anwendung von GVO bzw. Gesetzesentwürfen abgeben. Entsprechend der jeweiligen Aufgabenstellung sind folgende wissenschaftliche Ausschüsse (WA) eingerichtet:

  • ein Wissenschaftlicher Ausschuss für Arbeiten mit GVO im geschlossenen System,
  • ein Wissenschaftlicher Ausschuss für Freisetzungen und Inverkehrbringen und
  • ein Wissenschaftlicher Ausschuss für genetische Analyse und Gentherapie am Menschen

Für die laufenden Geschäfte der GTK und ihrer Ausschüsse ist eine Geschäftsstelle beim BMGF eingerichtet, die geleitet wird von:

 

Dr.in Gabriele Satzinger
Bundesministerium f. Gesundheit und Frauen (BMGF)
Referat II/B/16c  (Gentechnikrecht und Medizinische Anwendungen der Gentechnik)
Radetzkystraße 2
A-1030 Wien
Tel: +43-1-711 00-644826
Fax: +43-1-71344041741
E-Mail